Pudel (HG8684)

Pudel
Allgemeine Bezeichnung
Spielzeugfigur
Inventarnummer
HG8684
Sammlung
Volkskunde-Spielzeug-Judaica
Beschreibung
Pudel mit sog. Löwen-Schur (Brust und Schulter wurden nicht geschoren), die Herz und Lunge des Pudels beim Jagen und Schwimmen (Entenjagd) schützte
Material und Technik
Zirbelkieferholz; geschnitzt, abgebeizt
Herstellungsdatum
um 1800
Herstellungsort
Gröden / St. Ulrich, Südtirol
Literatur
Karl Gröber: Kinderspielzeug aus alter Zeit. Eine Geschichte des Spielzeugs. Berlin 1927, Abb. 179.
Thomas Schindler: Zwei Oberammergauer Holzpudel. In: Treue Freunde. Hunde und Menschen. Ausst.Kat. Bayerisches Nationalmuseum. München 2019/20, Kat.Nr. 8.17
Vgl.: Das Grödner Heimatmuseum. Überblick über Grödens Kunst-, Natur- und Vorgeschichte. St. Ulrich 1985, Abb. 170.
Karl Gröber: Alte Oberammergauer Hauskunst. Augsburg 1930, Abb. 81.
Bitte geben Sie die Audioguide-Nummer ein.
7 8 9 4 5 6 1 2 3 Löschen 0 Abspielen